Künstler:
Benjamin Petersen
Markus Knoblich

Öffnungszeiten:
15:00 – 22:00 Uhr

Ort:
Rasselmania e.V.
Bischofskamp 18
31137 Hildesheim

Wesentliche Elemente der Installation sind übereinander geschichtete, matratzenartige Gebilde aus Luftballons, die auch an große Moleküle erinnern. Sie scheinen in der Luft zu schweben und sich ständig zu erneuern und zu verändern. Einzelne Ballons lösen sich, steigen auf oder ab, wechseln die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Schicht und nehmen deren Farbe an, genauso wie Menschen ihre Gruppenzugehörigkeit ändern können, wenn sie aufgrund einer neuen Sichtweise ihre Meinung gewechselt haben.

Gleichzeitig spielt die Arbeit darauf an, dass heute und zukünftig Besucher die Halle zu unterschiedlichen Zeiten betreten und verlassen werden, so wie in der Vergangenheit die Mitarbeiter des Stahlhandels Göttgens im Rahmen des Schichtwechsels ein- und ausgegangen sind.

Die künftige Nutzung der Halle wird durch einen bunten Mix von Veranstaltungen ebenfalls für ständigen Wechsel sorgen, breite Bevölkerungsschichten mit verschiedenen Sichtweisen ansprechen und für neue Impulse in Hildesheim sorgen. So wird die Geschichte der Halle weiter geformt.

+++ Die Installation konnte im Rahmen der Veranstaltung Hinten im Hof besucht werden. +++
+++ Ein besonderer Dank gilt Jeanne, Fynn, Momo (Aufbauhelfer); sowie Rasselmania e.V und Radio Tonkuhle. +++


ZUR PERSON

Markus Knoblich

Lichtgestalter

Lebt in Hannover.

Portfolio Markus Knoblich

Markus Knoblich, geboren in Melle, absolvierte nach dem Abitur zunächst ein Maschinenbaustudium und nahm anschließend eine Tätigkeit als Verkehrsingenieur mit dem Schwerpunkt Betriebsplanung im öffentlichen Verkehr auf.

Bereits in seiner Jugend sammelte er erste Erfahrungen im Theaterbetrieb auf der Waldbühne in Melle. Hier entwarf und baute er später auch für mehr als 30 Inszenierungen die Bühnenbilder und war u.a. auch für die technische Leitung, die Werkstattleitung und die Lichtgestaltung verantwortlich.

Mit der Fortbildung zum Meister für Veranstaltungstechnik wurde die Grundlage für eine professionelle Tätigkeit im Veranstaltungssektor geschaffen.

Am moa theater in Hannover prägten seine integrierten Konzepte für Bühne und Licht die Inszenierungen wesentlich mit, u.a. die beliebten Shakespeare-Inszenierungen hinter dem Welfenschloss.

Seit 2005 ist Markus Knoblich freiberuflich insbesondere als Spezialist für Open-Air-Produktionen und Festivals in verschiedenen Funktionen tätig, so z.B. als Technischer Leiter der Eutiner Festspiele 2010 und als Leiter der Beleuchtungsabteilung des Belcanto-Opernfestivals Rossini in Wildbad.

In den letzten Jahren arbeitet er verstärkt in der Schweiz, u.a. für die Oper Schloss Hallwyl, die Klosterspiele in Wettingen sowie die europaweit einmalige Inszenierung von Verdis “Il Trovatore” der Oper Schenkenberg in einer eigens errichteten Opernarena.

Die ungewöhnlich vielseitigen Kompetenzen und das künstlerische Einfühlungsvermögen in den Bereichen
Bühnenbild, Licht, Konstruktion, Organisation und Sicherheit kommen ihm dabei an der Schnittstelle zwischen Kunst und Technik immer wieder zugute.


ZUR PERSON

Benjamin Petersen

Grafik Design und digitale Medien

Lebt in Hannover.

Portfolio Benjamin Petersen

Geboren 25.10.1986 in Hannover.
Gelernter Gärtner – Fachrichtung Zierpflanzenbau.
Seit 2011 Studium Grafik Design & Digitale Medien an der Hochschule
für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim.

VITA

2015

  • 2115-Futurity, Theater R.A.M, Theater für Niedersachsen, Hildesheim
  • Schichtwechsel, Hinten im Hof, Rasselmania e.V., Hildesheim
  • Im Inneren der Stadt, Zentrum für Künstlerpublikationen / GAK / Künstlerhaus Bremen, Bremen
  • Iberencontros, Castelo Branco (Portugal)
  • »Liebes Tagebuch, we are invited!«, Kunststoff – Kunstverein Hannover, Hannover

2014

  • 6th InShadow, International Festival of Video, Performance and Technologies, Lissabon (Portugal)
  • .gif | 2ª edição: Vídeo-arte, Museu da Vila Velha in Vila Real, Vila Real (Portugal)
  • 1.Filmfestival Berlin Lichtenberg, Berlin
  • ARTJaén 2014, Museo de Jaén, Jaén (Spanien)
  • PROYECTOR 2014, 7º Festival Internacional de Videoarte, Madrid (Spanien)
  • Die Schöpfung, Musikfestival Kunst am Kai, Lübeck
  • 41.Kunsttage Detmold, Detmold
  • Die Entstehung des Sees, Römer- und Pelizaeus Museum, Hildesheim
  • Back-up Festival, Weimar
  • Lunatic-Festival, Lüneburg
  • Essen & Trinken, AcKU-Galerie, Hildesheim

2013

  • Internationaler Kurzfilmtag, Group Global 3000, Berlin
  • Noah & die Flut, Theater für Niedersachsen, Hildesheim
  • Der Biber, Alte Feuerwehrwache, Laatzen
  • Pencil-Mania, Arneken Galerie, Hildesheim

2012

  • So habe ich das nicht gesehen, AcKU-Galerie, Hildesheim
  • Erwache, HAWK Fakultät Gestaltung, Hildesheim

2011

  • Hildesheimer Wallungen, Hildesheim

Impressionen zur Ausstellung

RASSELMANIA IST HIER!

RASSELMANIA e.V.
Bischofskamp 18
31137 Hildesheim

IMPRESSUM