Termin:
Samstag, 26.11.22 |  19.30 Uhr

Ort:
Rasselmania e.V.
Bischofskamp 18
31137 Hildesheim

Eintritt:
Eintritt frei. Pay what you can.

 

FARFAROUT
How fast do I travel when I sit still?

______

Inspiriert durch die Entdeckung eines neuen, weit entfernten Objekts im Weltraum, das als 2018AG37 bekannt ist und den Spitznamen FARFAROUT trägt, schließt sich das Flex Ensemble mit Farout Artistic Research − einer spanischen Gruppe von performativ Forschenden und Künstler*innen − für ein interdisziplinäres Kunstprojekt zusammen. FARFAROUT kombiniert Musik, Tanz und die Wissenschaft der Astronomie ebenso, wie Publikumsinteraktion und Forschungsdialog.

Aufgeführt vom hannöverschen Klavierquartett und zwei Tänzer*innen, wird das Publikum Teil einer Inszenierung, die zum Nachdenken über Konzepte wie Bewegung, Distanz, Wahrnehmung und Räumlichkeit einlädt. Neben Uraufführungen von Sergio Luque und Gordon Williamson begleiten Werke von Yūji Takahashi und Morton Feldman diese gemeinschaftliche Raumklangerforschung. Umrahmt wird die Performance von einer Einleitung des Astronomen Dr. Francisco Colomer (Direktor des JIVE-Instituts) und einem Gespräch mit allen Beteiligten, um einen tieferen Einblick in die künstlerisch-wissenschaftliche Idee hinter FARFAROUT zu ermöglichen.

Mit
Flex Ensemble: Kana Sugimura (Violine), Anna Szulc (Viola), Martha Bijlsma (Cello), Johannes Nies (Klavier),
Emilia Benitez (Choreografie/Tanz), Pedro Hurtado (Tanz)
Dr. Francisco Colomer (Astronom)

Werke von Sergio Luque (UA), Gordon Williamson (UA), Yūji Takahashi, Morton Feldman.

Die Veranstaltung ist Teil der imPULS Reihe des Flex Ensemble.

Infos Flex Ensemble Homepage

FARFAROUT wurde beim V Certamen de Creación Artística von Pamplona und mit dem Innova Cultural Award 2021 der Fundación La Caixa & Fundación Caja Navarra ausgezeichnet.

 

FLEX ENSEMBLE

Michael Seubert

RASSELMANIA IST HIER!

RASSELMANIA e.V.
Bischofskamp 18
31137 Hildesheim

IMPRESSUM